Einlagen

Orthopädische Fußeinlagen

Die Füße sind das Fundament unseres Körpers, die statische Grundlage auf der alle Strukturen aufbauen. Daraus folgt, daß Fehlstellungen der Füße Beschwerden in anderen Körperregionen auslösen können.
Die meisten Kinder werden mit völlig gesunden Füßen geboren, die meisten Erwachsenen müssen sich mit erheblich deformierten und oft schmerzenden Füßen plagen.


Einlagen aus Kunststoff

Die Vor- und Nachteile orthopädischer Einlagen werden in der Medizin kontrovers diskutiert.
Fußdeformitäten entwickeln sich meist langsam über einen langen Zeitraum. Die Folgen in Form von Fuß- und Beinachsenfehlstellungen können dann zu Schmerzen führen. Diese Schmerzen sind nicht immer nur lokal auf den Fuß begrenzt, sondern können auch in andere Körperregionen, wie Knie, Hüfte oder Rücken ausstrahlen.
Sind solche schwerwiegenden Probleme erst einmal vorhanden, bedarf es meist einer langfristigen Versorgung mit individuell gefertigten Einlagen.


Einlagen aus Leder

Die Einlage - als orthopädisches Hilfsmittel - hat die Aufgabe, vorhandene Fußdeformitäten zu korrigieren. Dabei muß man berücksichtigen, daß eine Fußfehlstellung, welche sich über Jahre hinweg manifestiert hat, nicht in kürzester Zeit behoben werden kann. In Verbindung mit aktiven Kräftigungsübungen der kurzen Fußmuskulatur und entsprechender Fußgymnastik lassen sich die besten Erfolge erzielen.


Einlagen aus Weichschaum

Bei Senk-Spreizfuß, schmerzhaften Ballen-hohlfüssen u.s.w.
Es stehen verschiedene Materialien und Ausführungen zur Verfügung.
Für den sportlichen Bereich fertigen wir spezielle Sporteinlagen.
Allgemeine Anforderung, stoßdämpfend, elastisch und dennoch eine entsprechende Rückstellkraft


Einlagen für Sportler


Druckbare Version